Zum Inhalt springen →

Nutztier und Mitgeschöpf! Ein Beitrag aus der EKD

Sibylle Wiesemann (Umweltbeauftragte) und Gregor Rehm (Referent Friedensdienst) aus der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz weisen auf einen aktuellen Beitrag der Evangelischen Kirche in Deutschland hin:

»Ausgelöst durch den Corona-Ausbruch bei Tönnies werden nun die Arbeitsbedingungen in Schlachtbetrieben, Tierwohl und der Konsum von Lebensmitteln tierischen Ursprungs in den Medien debattiert. Dabei handelt es sich um grundsätzlich ethische Fragen, die Jede und Jeden beinahe alltäglich betreffen. Gut, dass die Kirchen dazu nicht schweigen! 

Im September des vergangen Jahres erschien der anliegende EKD-Text 133, herausgegeben als Impulspapier der Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung. Unter dem Titel „Nutztier und Mitgeschöpf! Tierwohl, Ernährungsethik und Nachhaltigkeit aus evangelischer Sicht“ werden grundlegende biblisch-theologische Perspektiven erörtert, die landwirtschaftliche Produktion in den Blick genommen, globale Perspektiven wahrgenommen sowie mögliche kirchliche Beiträge aufgezeigt. Der Text mündet in 16 klaren Kernforderungen einer nachhaltigen Nutztierethik aus kirchlicher Perspektive.«

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.